Schlaflabor zieht um

Katholisches Klinikum Mainz erreicht Einhäusigkeit

09.02.2018

Schlaflabor zieht um

Katholisches Klinikum Mainz (kkm) erreicht Einhäusigkeit

(Mainz, 08.02.2018) Am Freitag, den 09. Februar 2018 ist es endlich soweit.
Das Schlaflabor der Klinik für Pneumologie unter der Leitung von Prof. Dr.
med. Cornelius Kortsik zieht aus dem St. Hildegardis-Krankenhaus an das
St. Vincenz und Elisabeth Hospital um. Damit ist die Einhäusigkeit des
Katholischen Klinikums Mainz (kkm) am Standort „An der Goldgrube 11“
hergestellt.

Bereits für den 23. April 2018 ist die Wiedereröffnung des neuen, modernen,
und auf hoch standardisiertem Niveau gebauten Schlaflabors geplant.
Untersuchungstermine können weiterhin telefonisch vereinbart werden.

„Das Erreichen von Komfort, Individualität und Professionalität waren uns in
der Planungsphase besonders wichtig, unser interdisziplinäres Team steht
nun motiviert und engagiert bereit. Alle medizinischen und menschlichen
Kompetenzen sind an einem Ort gebündelt, was die Wege kurz und
ressourcenschonendes Arbeiten möglich macht“, so Chefarzt Prof. Kortsik.