Sie antworten - wir spenden!

Patientenbefragung des kkm fördert Mainzer Modell mit 1.804 Euro

Prof. Dr. med. Gerhard Trabert (Mitte) freut sich über den Scheck

07.04.2017

Unter dem Motto „Sie antworten - wir spenden!“ stand auch im Jahr 2016 die Patientenbefragung des Katholischen Klinikums Mainz (kkm). Für jeden ausgefüllten Fragebogen gab es einen Euro zu Gunsten des Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. So kam ein Spendenbetrag von insgesamt 1.804 Euro zusammen. „Wir freuen uns sehr über den Beitrag und können diesen gut für die Umsetzung der Ambulanz ohne Grenzen gebrauchen.  

Es ermöglicht bedürftigen Menschen einen niederschwelligen Zugang zur medizinischen Grundversorgung“, freut sich Prof. Dr. Gerhard Trabert, der 1. Vorsitzende des Vereins. „Unser Anspruch als kkm ist es, Patienten noch mehr zu geben als Menschlichkeit und Kompetenz.  Wir wollen in allen Bereichen kontinuierlich noch besser werden. Das können wir nur, wenn wir wissen, wo es noch nicht optimal läuft. Die Rückmeldungen unserer Patienten sind uns daher extrem wichtig“ erläutert der Geschäftsführer des kkm, Dr. med. Patrick Frey, MBA unisono. „So stiftet die Patientenbefragung doppelten Nutzen. Das kkm fördert die Ambulanz ohne Grenzen und erhält wichtige Informationen“, so Dr. Frey abschließend.

Katholisches Klinikum Mainz

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 0
Telefax:06131 / 575 1610
Internet:www.kkm-mainz.dewww.kkm-mainz.de