Erstes Mainzer Neujahrsbaby kam um 11.11 Uhr im kkm zur Welt

2.455 Kinder wurden 2016 am Katholisches Klinikum Mainz entbunden

02.01.2017

Um 11.11 Uhr erblickte die kleine Viktoria mit 3810 Gramm gesund und munter das Licht der Welt. Damit kam das echte Meenzer Mädche pünktlich zur Eröffnung der Fastnachtskampagne zur Welt – was allerdings so bei der Spontangeburt tatsächlich nicht geplant war. Insgesamt wurden am 01. Januar 2017 zwei Mädchen im Katholischen Klinikum Mainz (kkm) geboren. Der Chefarzt der Frauenklink, Prof. Dr. med. Arnd Hönig freute sich gemeinsam mit der Mutter, Monika Wos, und der Hebamme Barbara Wasnik. Im vergangenen Jahr wurden am kkm 2.455 Kinder entbunden. „Das sind 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Steigerung belegt nicht nur den bundesweiten Trend der Geburtenrate sondern zeigt auch, dass sich viele werdende Eltern bei uns gut aufgehoben und betreut fühlen, was uns natürlich sehr ehrt“, erläutert Prof. Dr. Arnd Hönig.