Palliativdienst

Standort: Katholisches Klinikum Mainz

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Palliativdienstes

Der Palliativdienst im Katholischen Klinikum Mainz hat im September 2010 seine Arbeit aufgenommen. Wir sind ein multiprofessionelles, spezialisiertes Team, das den Bedürfnissen von Patienten mit fortgeschrittenen unheilbaren Erkrankungen besondere Aufmerksamkeit schenkt und Unterstützung anbietet. Unter der fachlichen Leitung eines Palliativarztes arbeiten palliative und onkologische Fachpflegekräfte, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, eine Musiktherapeutin, Mitarbeiter des Sozialdienstes und der Seelsorge patientenbezogen zusammen.

 


Der Palliativdienst steht Patienten, Angehörigen und den vor Ort behandelnden Teams aller Fachabteilungen des kkm zur Verfügung und kann von Ärzten und Pflegenden der jeweiligen Station angefordert werden.


Sollten Sie Fragen haben, erreichen Sie uns unter den hier angegebenen Kontaktmöglichkeiten – wir sind gerne für Sie da.

Ihr
Dr. Bernd Wagner und Team

Angebote & Leistungen

Was ist Palliativmedizin?

Palliativmedizin widmet sich der Behandlung von weit fortgeschrittenen, unheilbaren Erkrankungen, bei denen die Linderung von Beschwerden wie Schmerzen, Übelkeit oder Atemnot im Vordergrund steht. Daneben haben oft auch psychische, soziale oder spirituelle Fragen Auswirkungen auf die Lebensqualität.


Palliativmedizin möchte daher einen ganzheitlichen Blick aus unterschiedlichen Perspektiven auf die besonderen Bedürfnisse unheilbar kranker und sterbender Menschen wie auch ihrer Angehörigen legen. Die Behandlung hat zum Ziel, Symptome zu lindern und ein selbstbestimmtes, beschwerdearmes, erfülltes Leben bis zuletzt zu ermöglichen.

 

Wie arbeiten wir?

Wir führen ein ausführliches Erstgespräch mit dem Patienten und beziehen auch die Angehörigen ein, um Schwerpunkte für die weitere Behandlung erkennen zu können. Darauf aufbauend entwickeln wir ein Therapiekonzept, das neben der Behandlung der Grunderkrankung die Verbesserung der Lebensqualität im Fokus hat.


Regelmäßig tauschen wir uns im gesamten Team aus, um Behandlungsfortschritte zu besprechen und um das weitere Vorgehen abzustimmen.


Unser Angebot findet ergänzend und in enger Abstimmung mit der jeweiligen Fachabteilung statt. Die Einbindung des Palliativdienstes kann zu jedem Zeitpunkt der Behandlung einer unheilbaren Erkrankung sinnvoll sein – am Beispiel von Krebs auch parallel zu Chemo- oder Strahlentherapie. Aber auch andere, nicht bösartige Leiden können eine palliative Mitbetreuung erforderlich machen.

 

Wofür sind wir da?

Aufbauend auf einer gemeinsamen Haltung und einem abgestimmten Ziel arbeiten wir als Team mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung zusammen:

 Palliativmedizin
Behandeln und Lindern typischer krankheitsbedingter Symptome (z.B. Schmerzen, Luftnot und Appetitlosigkeit). Unterstützung bei der Entscheidung zu Therapiezielen und Hilfestellungen bei der Auseinandersetzung mit einer unheilbaren Erkrankung.


Palliative und onkologische Pflege und Beratung
Palliativpflegerische Beratung, Anleitung, Unterstützung und Begleitung von Patient, Angehörigen und dem Pflegeteam. Information über begleitende Therapiemaßnahmen.


Physikalische Therapie
Mit individuell auf den Patienten abgestimmten Therapien (z.B. Massagen, Wärmetherapien und angepasster Mobilisation), eine größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten zu erreichen und zu erhalten.


Sozialdienst
Hilfestellung und Beratung beim Aufbau eines Versorgungsnetzes für zu Hause oder in einer stationären Einrichtung. Beratung bei der Erstellung einer Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmacht.


Psychoonkologie & Palliativpsychotherapie
Psychotherapeutische Hilfestellung für Patienten und Angehörige bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung. Bei entsprechender Diagnosestellung erfolgt auch die Behandlung von Depressionen und Ängsten.


Musiktherapie
Musiktherapeutische Unterstützung zur Bewältigung körperlicher und seelischer Symptome und Befindlichkeit.


Seelsorge
Die Seelsorge unterstützt Patienten und Angehörige in ihren Anliegen.

 

Für die palliative Versorgung über den Klinikaufenthalt hinaus, kooperieren wir mit ambulanten Hospiz- und Palliativdiensten sowie stationären Einrichtungen: zum Beispiel dem ambulanten Hospiz- und Palliativdienst und der spezialisierten ambulanten Palliativ-Versorgung der Mainzer Hospizgesellschaft (http://mainzer-hospiz.de/). Ist die Versorgung zu Hause nicht möglich, können wir gemeinsam über die Betreuung in einer stationären Hospizeinrichtung (zum Beispiel dem Christophorus Hospiz in Mainz-Drais  http://www.hospiz-mainz.de/) sprechen und auf Wunsch entsprechende Verbindungen herstellen.

Aus- und Weiterbildung

Neben unserer Arbeit auf den Stationen setzen wir uns in innerbetrieblichen Fortbildungen und Schulungen dafür ein, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Katholischen Klinikums über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Ansätze der Palliativmedizin zu informieren.


Wir sind sowohl in den Unterricht unserer Medizin-Studenten als auch den unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschule eingebunden.

So können Sie uns unterstützen...

Seit der Palliativdienst 2010 ins Leben gerufen wurde, hat er sich in kürzester Zeit zu einer wichtigen Institution im Katholischen Klinikum entwickelt. Inzwischen behandeln wir jedes Jahr knapp 500 Patienten mit schweren, unheilbaren Erkrankungen und deren Angehörige auf unterschiedlichste Weise mit.


Die Finanzierung durch die Krankenkasse ist noch immer nicht kostendeckend. Daher sind wir auf zusätzliche Spenden angewiesen. Diese verwenden wir unter anderem zur Finanzierung unserer Fort- und Weiterbildung sowie für Maßnahmen, die die Bekanntheit der Palliativmedizin fördern, um sie so möglichst vielen bedürftigen Menschen zugänglich machen zu können. Darüber hinaus unterstützen Sie uns bei unserem ganz großen Ziel, eine eigene Palliativstation im Katholischen Klinikum Mainz aufzubauen.


Wir danken Ihnen für Ihre Spende und die Unterstützung unserer Arbeit!
Das Team des Palliativdienstes


Unsere Bankverbindung lautet:


Freundes- und Förderkreis des Katholischen Klinikum Mainz
Kennwort: Palliativmedizin

Pax-Bank e.G.
BLZ 370 601 93
Kontonummer 400 988 80 18
IBAN DE19370601934009888018
BIC GENODED1PAX


Spenden sind steuerbegünstigt. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Bitte vergessen Sie hierfür nicht, Ihren Namen und Ihre Anschrift anzugeben.

Team

Dr. med. MSc Bernd Wagner

Leitender Arzt

Telefon:06131 / 575 831912
E-Mail:b-​wagner@​kkmainz.​de

Elvira Friedrich

Verantwortliche Ärztin für den Palliativdienst

Telefon:06131 / 575 831911
E-Mail:e-​friedrich@​kkmainz.​de

Dr. med. Caroline Bonertz

Fachärztin für Innere Medizin

Telefon:06131 / 575 831967
E-Mail:c-​bonertz@​kkmainz.​de

Andrea Reichert-Henkes

Teamleitung der Pflege

Telefon:06131 / 575 831283
E-Mail:a-​henkes@​kkmainz.​de

Silvia Krimm

stellv. Leitung der Teampflege

Telefon:06131 / 575 831412
E-Mail:s-​krimm@​kkmainz.​de

Rita Weber

Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative Care Fachkraft

Telefon:06131 / 575 831910
E-Mail:palliativteam@​kkmainz.​de

Palliativdienst

Leitung

Dr. med. MSc Bernd Wagner

Leitender Arzt

Telefon:06131 / 575 831912
E-Mail:b-​wagner@​kkmainz.​de

Erreichbarkeit

Telefon: 06131 / 575 1910 oder 0176-15757180

E-Mail: palliativteam(at)kkmainz.de

Katholisches Klinikum Mainz

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 0
Telefax:06131 / 575 1610
Internet: http://www.kkm-mainz.dehttp://www.kkm-mainz.de