Klinik für Gefäßchirurgie

Standort: St. Vincenz und Elisabeth Hospital

Herzlich Willkommen in der Klinik für Gefäßchirurgie sowie dem Gefäßzentrum!

Wir kümmern uns um Ihre Adern, Arterien und Venen, falls diese schadhaft werden. Wir behandeln Gefäßengen und –Verschlüsse an den Beinen bei Einschränkung der Gehstrecke oder schon beginnendem Absterben von Zehen, ob Raucherbein oder Diabetischer Fuß.

Zur Vorbeugung des Schlaganfalls kann eine Verengung der Halsschlagader (Karotis) operativ oder durch einen Stent versorgt werden.

Erweiterungen der Hauptschlagader (Aneurysma der Aorta) können wir schonend endovaskulär (Stentprothese) oder offen operativ behandeln.

Für Dialyse Patienten haben wir verschiedene Möglichkeiten einer Shunt Anlage.

Die Beinvenen (Krampfadern) werden unter kosmetischen Gesichtspunkten operiert.

Wir kümmern uns um durch Mangeldurchblutung bedingte chronische Wunden und letztlich alles, was mit Durchblutungsstörungen zu tun hat.

Zur Diagnostik stehen uns die modernsten Geräte zur Verfügung, Ultraschall, Kernspintomographie und seit 2015 der CT Siemens Somatom Force.

Wir beurteilen Ihre Krankheit aus gefäßchirurgischer, radiologischer, internistischer (angiologisch/diabetologisch) Sicht mit unseren Partnern. 

Nähere Details dazu erfahren Sie direkt im Homepagebereich unter Zentren / Gefäßzentrum.  

Damit Sie für Ihre persönlichen Fragen einen kompetenten Ansprechpartner erreichen können, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

 

Ihr Prof. Dr. med. Walther Schmiedt und Ihre Dr. med. Tanja Frieß
Chefarztteam der Klinik für Gefäßchirurgie sowie des Gefäßzentrums

Leistungsspektrum

Die Gefäßmedizin (Angiologie) befasst sich vor allem mit den Auswirkungen der Volkskrankheit Arteriosklerose, auch Gefäßverkalkung genannt. Sie entsteht, indem sich Blutfette, Gerinnsel, Bindegewebe und Kalk in den Gefäßwänden ablagern und so die Blutbahn verengen. Die Arteriosklerose bedroht alle Schlagadern (Arterien), also auch die des Herzens, die Halsschlagader und die Beinarterien und ist somit auch lebensgefährlich oder gefährdet das gewohnte Gehen und Laufen und damit die normale Funktion der Beine. Neben Arterien können Gefäßerkrankungen auch Venen oder das Lymphgefäßsystem betreffen.
Sind Gefäße stark betroffen kann die moderne Gefäßchirurgie kann helfen: Über feine Katheter können zum Beispiel Ablagerungen gelöst werden. Liegt eine Schädigung der Gefäßwand vor, kann diese über durch das Einsetzen einer Stütze ausgeglichen werden. In schweren Fällen wird der betroffene Abschnitt durch ein geeignetes Gefäß aus einer anderen Körperregion oder durch eine Prothese ersetzt.

Zu unserem Leistungsangebot zählt unter anderem die Behandlung von

  • Arteriosklerose in verschiedenen Stadien (unter anderen "Schaufensterkrankheit", "Diabetischer Fuß")
  • Bauchaortenaneurysma
  • Dialyse-Shunt-Chirurgie
  • Verengung der Halsschlagader
  • Venen-Krampfaderleiden
  • Chronischen Wunden

Informationen zu diesen und anderen Krankheitsbildern finden Sie auch im Bereich Zentren / Gefäßzentrum.

Qualitätssicherung

Qualitäts-Siegel "Transparente Klinik"

Team

Prof. Dr. med. Walther Schmiedt

Chefarzt

Telefon:06131 / 575 1237
Telefax:06131 / 575 1227
E-Mail:gefaesszentrum@​kkmainz.​de

Dr. med. Tanja Frieß

Chefärztin

Telefon:06131 / 575 1237
Telefax:06131 / 575 1227
E-Mail:t-​friess@​kkmainz.​de

Dr. med. Hans Thomas Stumm

Oberarzt

Klinik für Gefäßchirurgie

Leitung

Prof. Dr. med. Walther Schmiedt

Chefarzt

Telefon:06131 / 575 1237
Telefax:06131 / 575 1227
E-Mail:gefaesszentrum@​kkmainz.​de

Dr. med. Tanja Frieß

Chefärztin

Telefon:06131 / 575 1237
Telefax:06131 / 575 1227
E-Mail:t-​friess@​kkmainz.​de

Sekretariat

Monika Seelig

Sekretariat

Telefon:06131 / 575 1237
Telefax:06131 / 575 1227
E-Mail:gefaesszentrum@​kkmainz.​de

Sprechstunden & Ambulanzen

Der erste Kontakt mit unserer Klinik erfolgt über das Sekretariat von Frau Seelig mit Vereinbarung eines Vorstellungstermines in der Sprechstunde der Klinik.

 

 

 

 

Zertifizierungen

St. Vincenz und Elisabeth Hospital

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 5750
Telefax:06131 / 575 1610
Internet:www.kkm-mainz.dewww.kkm-mainz.de