Psychoonkologie und psychosomatischer Konsildienst

Standort: St. Vincenz und Elisabeth Hospital

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Abteilung für Psychoonkologie und des Psychosomatischen Konsildienstes

Die Diagnose „Krebs“ stellt eine plötzliche und einschneidende Veränderung im bisherigen Leben dar. Ängste und Belastungen, die im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung auftreten können, sind dabei normale Reaktionen auf eine bedrohliche Belastungssituation. Manchmal kann sich daraus eine Angst- oder depressive Erkrankung entwickeln, die dann jedoch in der Regel gut behandelbar ist.

Es ist uns am Katholischen Klinikum Mainz ein Anliegen, Patienten mit einer Krebserkrankung, nicht nur medizinisch hervorragend zu behandeln, sondern auch psychoonkologisch zu unterstützen. Im Folgenden möchten wir Ihnen uns und unsere Angebote genauer vorstellen.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, erreichen Sie uns unter den hier angegebenen Kontaktmöglichkeiten – wir sind gerne für Sie da.

Christina Demmerle, Ute Schlemm und Team

Unser psychoonkologisches Angebot

Psychoonkologische Mitbehandlung ist Bestandteil einer ganzheitlichen Behandlung von Krebserkrankungen. Sie trägt, neben der erforderlichen körperlichen Behandlung, zur Erhaltung oder Wiederherstellung einer guten Lebensqualität bei.

Ziel der psychoonkologischen Behandlung ist es, Hilfe zu leisten, bei dem individuellen Umgang mit der Erkrankung. Dazu gehört, Ängste zu mildern und die innere Auseinandersetzung mit wichtigen Lebens- und Sinnfragen zu unterstützen, wie zum Beispiel: "Wie geht es weiter? Was kann ich selbst für mich tun? Wie spreche ich mit meinem Partner und meiner Familie darüber", und viele andere.

 

Unser psychoonkologisches Angebot


Integration von stationärer und ambulanter psychoonkologischer Behandlung 

 

Stationäres Angebot:

  • Einzelgespräche
  • Paar- und Familiengespräche
  • Gespräche mit Angehörigen 


Ambulantes Angebot:

  • ambulante psychoonkologische-psychotherapeutische (Weiter-)Behandlung durch unsere psychoonkologische Ambulanz 
  • ggfs. Unterstützung bei der Suche nach einem Psychotherapieplatz vor Ort

 

Die Inhalte der Gespräche orientieren sich an Ihrem individuellen Bedarf in Ihrer persönlichen Situation.

 

Kreative Angebote:

Malen und Gestalten – unter Anleitung von Ewa Stefanski, Künstlerin, und mit psychotherapeutischer Begleitung.

Das Experimentieren mit Farben und Formen sowie das Gestalten mit verschiedenen Materialien stellt eine ideale Möglichkeit dar, sozusagen absichtslos, ganz “nebenbei” seelischem Befinden Ausdruck zu verleihen – ohne dass darüber gesprochen werden muss.

“Malen und Gestalten” findet einmal wöchentlich, dienstags von 10:00 bis 12:30 Uhr, statt. Es sind keinerlei  Vorkenntnisse erforderlich. Sie können einmalig oder über einen längeren Zeitraum teilnehmen – so wie Sie es für sich benötigen.

Fragen und Anmeldung bitte über das Sekretariat.

 

Musiktherapeutische Impulse – Entspannung und Belebung durch Klänge und Töne.

Elisabeth Schmitt, Musiktherapeutin, ermöglicht Ihnen, mit speziellen Instrumenten, Entspannung und Belebung zu erfahren. So ist es möglich, entweder durch Zuhören oder durch eigene aktive Erzeugung von Klängen und Tönen auf den Instrumenten, die für Körper und Seele wohltuende Wirkung zu entfalten. Wie beim künstlerischen Gestalten ist auch die Musik ein kreativer Weg, eigenes Befinden zu erspüren und es zum Ausdruck zu bringen.

Im Brust- und Darmzentrum kommt Frau Schmitt zweimal wöchentlich auf die Stationen und bietet (nach psychoonkologischer Anforderung) musiktherapeutische Impulse an. 

 

Wir sind da

Vor Beginn der Behandlung

Wenn Sie wissen, dass Sie im Katholischen Klinikum Mainz (kkm) zur Behandlung einer Krebserkrankung aufgenommen werden, können Sie sich schon vor der Aufnahme an unsere Psychoonkologische Ambulanz wenden, um Ängste und Unsicherheiten vor Ihrem Krankenhausaufenthalt zu besprechen oder einen direkten Termin bei der Aufnahme ins kkm zu erhalten.

Während des stationären Aufenthaltes

In den zertifizierten Zentren (Brust-, Darm- und Lungenzentrum) wird Ihnen eine psychoonkologische Mitbehandlung angeboten. Entweder kommen wir auf Sie zu oder Sie treten über Ihren behandelnden Arzt oder die onkologische Fachpflegekraft mit uns in Kontakt, wenn Sie sich Unterstützung wünschen.

Nach der stationären Behandlung

Viele Fragen stellen sich erst  nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, manchmal sogar einige Monate später. Wir unterstützen Sie auch in dieser Zeit und bieten Ihnen über unsere Psychoonkologische Ambulanz die Möglichkeit, auch nach der Entlassung Gespräche für sich und Ihre Angehörigen zu vereinbaren.

   

 

 

 

 

 

Unser psychosomatischer Konsildienst

Unser psychosomatischer Konsildienst

Neben dem psychoonkologischen Behandlungsangebot bietet unsere Abteilung Krisenintervention sowie supportive Mitbehandlung bei Patienten mit vorbekannter psychischer Erkrankung an. Im Rahmen einer ganzheitlicher Diagnostik und Behandlung in unserem Akutkrankenhaus unterstützen wir durch psychosomatische Konsile zur Diagnostik, Mitbehandlung und therapeutische Weiterempfehlung.

Praktika

Praktika       

Für Studierende der Psychologie besteht die Möglichkeit eines Praktikums.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Angabe des Zeitraumes, in dem Sie Ihr Praktikum absolvieren möchten, per Mail an: psychoonkologie(at)kkmainz.de.

Team

Dipl.-Psych. Christina Demmerle

Leitung der Psychoonkologie

Telefon:0177 / 7946088
E-Mail:c-​demmerle@​kkmainz.​de

Dipl.-Med. Ute Schlemm

Leitung des psychosomatischen Konsildienstes, Ermächtigungsambulanz

Telefon:06131 / 575 831430 Anrufbeantworter: 06131/ 575 831438
E-Mail:u-​schlemm@​kkmainz.​de

Ewa Stefanski

Künstlerin

Elisabeth Schmitt

Musiktherapeutin

Katharina Fauß

Sekretariat

Telefon:06131 / 575 1409
E-Mail:psychoonkologie@​kkmainz.​de

Psychoonkologie und psychosomatischer Konsildienst

Leitung

Dipl.-Psych. Christina Demmerle

Leitung der Psychoonkologie

Telefon:0177 / 7946088
E-Mail:c-​demmerle@​kkmainz.​de

Dipl.-Med. Ute Schlemm

Leitung des psychosomatischen Konsildienstes, Ermächtigungsambulanz

Telefon:06131 / 575 831430 Anrufbeantworter: 06131/ 575 831438
E-Mail:u-​schlemm@​kkmainz.​de

Sekretariat

Katharina Fauß

Sekretariat

Telefon:06131 / 575 1409
E-Mail:psychoonkologie@​kkmainz.​de

Kontakt

Das Sekretariat ist montags bis mittwochs in der Zeit von 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr besetzt.

St. Vincenz und Elisabeth Hospital

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 5750
Telefax:06131 / 575 1610
Internet: http://www.kkm-mainz.dehttp://www.kkm-mainz.de