Kreißsaal

Gebären in Sicherheit und Geborgenheit!

– so lautet das Leitmotiv unserer Geburtshilfe.

In diesem Sinne begleiten wir Sie durch die Zeit der Schwangerschaft und Geburt, damit Sie ihrem Kind den bestmöglichen Start ins Leben schenken können.

Gebären im Katholischen Klinikum Mainz

In unserem Haus werden jährlich rund 2.400 Kinder geboren. Wir verfügen über sieben unterschiedliche, nach modernstem Standard eingerichtete Kreißsäle, die mit jeglichem Komfort ausgestattet sind, der Ihnen die Geburt erleichtern soll. Darüber hinaus stehen uns Wehenzimmer sowie zwei Entbindungswannen zur Verfügung.

Die Geburt - sanft und sicher

Wir begleiten Sie und Ihr Kind vom Beginn der Wehen bis zur Geburt, denn Ihnen und Ihrem Kind soll es gutgehen. Einfühlend hingeführt zu einem vertrauensvollen Erleben der Geburt werden Sie sich bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen.

Die Hebamme wird Ihnen helfen, durch Atemtechnik und Bewegung mit Wehenschmerzen umzugehen und dem Kind den Weg in die Welt zu erleichtern. Sollten Sie sich durch die Wehenschmerzen überfordert fühlen, stehen wir Ihnen mit einer Vielzahl von schmerzlindernden Methoden zur Seite. In der Eröffnungsperiode (den ersten Stunden Ihrer Wehen) haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Haltungen und Positionen auszuprobieren und die für Sie angenehmste Gebärposition zu finden. Besonders entspannend ist ein warmes Wannenbad.

Wir wollen Ihr Kind sanft und ruhig im Leben empfangen. Die Geburt soll für Mutter, Vater und Kind zu einem guten Erlebnis werden. Bei gedämpftem Licht wird es in weichen, warmen Tüchern aufgenommen. Solange die Nabelschnur pulsiert, bleibt die Verbindung zwischen Mutter und Kind bestehen. Erst dann wird die Nabelschnur von Mutter oder Vater selbst durchtrennt. Die Mutter nimmt das Kind auf, hält es auf ihrem Bauch.

Nun ist Zeit zum Kennenlernen für Vater, Mutter und Kind.

Offene Informationsabende

rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

Gönnen Sie sich während der Schwangerschaft den Mittwoch als festen Termin. Mit unserer Reihe „Mittwochs im kkm“ haben wir eine regelmäßigen Treffpunkt geschaffen, um Ihnen eine Vielzahl an interessanten Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit vorzustellen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kommen Sie einfach vorbei!

Ärzte und Hebammen unseres Hauses teilen sich Themen wie „Geburt von A bis Z“, „Die Sprache der Babies verstehen“ oder „Alternative Methoden zur Geburtsvorbereitung“. Für andere Themenbereiche konnten wir weitere erfahrene Experten gewinnen, so zum Beispiel einen Fachanwalt für Familienrecht und den Sozialdienst katholischer Frauen zum Thema „Elternzeit und Elterngeld“.

Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei und findet immer mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr im St. Vincenz und Elisabeth Hospital, An der Goldgrube 11 in Mainz statt.

Genaue Informationen sowie das aktuelle Programm finden Sie in unserer Broschüre Elternschule.

Hebammenbetreuung nach der Geburt

Auch nach der Geburt steht Ihnen Hebammenhilfe zu, egal, ob Sie ambulant entbunden haben oder ein paar Tage stationär im Krankenhaus waren. Die Krankenkasse übernimmt einen täglichen Besuch (bei Problemen auch einen zweiten) bis zum zehnten Lebenstag Ihres Neugeborenen, danach in den ersten acht Wochen zwei Besuche wöchentlich. Auch die gesamte Stillzeit steht Ihnen eine Beratung durch die Hebamme zu.
Ihre Hebamme sollte auf jeden Fall eine Vertrauensperson für Sie sein. Wir empfehlen, sich schon vor der Geburt einmal kennenzulernen, dabei helfen wir Ihnen gerne.
Wenn Sie nach der Geburt die Klinik verlassen, besucht Sie Ihre Nachsorgehebamme zu Hause. Sie beurteilt das Abheilen des Nabels Ihres Kindes, die Rückbildung Ihrer Gebärmutter, gibt Ihnen Tipps und praktische Anleitung zum Umgang mit Ihrem Kind sowie zur Ernährung, egal ob Sie stillen oder Fläschchen füttern.
Sie werden sehen, es ergeben sich täglich neue Fragen, die Ihre Nachsorgehebamme Ihnen gern individuell beantwortet.

 

Nachsorgehebammen im Katholischen Klinikum Mainz

Carolin Büttner, Verbandsgemeinde Nieder-Olm Tel.: 06136 / 814004
Irina Börner, Alzey, Verbandsgemeinde Nieder-Olm Tel.: 06731 / 941924
Anne Geissen, Alzey, Worms, Mainz Tel.: 06244 / 919000
Silke Graebner, Ingelheim Tel.: 06132 / 712191
Sabrina Grote, Mainz Neustadt/Oberstadt Tel.: 0157 / 84712539
Lucia Guttandin, Nierstein Tel.: 06133 / 5171
Alicija Jurk, Bingen Tel.: 06721 / 991507
Alina Krukow, Mainz, Mz.-Gonsenheim Tel.: 0176 / 21537254
Lisa Kurz, Mainz, Wiesbaden Tel.: 0611 / 4485414
Ilona Kuzio, Mainz Tel.: 06131 / 221073
Christine Melchior, Mainz, AKK Tel.: 06134 / 280931
Susanne Melzer, Mainz, Wiesbaden Tel.: 06722 / 496775
Julia Oberhausen, Alzey, Wörrstadt Tel.: 06731 / 999076
Margot Plocharski, Wörrstadt, Mainz Tel.: 06732 / 951248
Clara Pohl, Bodenheim Tel.: 06135 / 3210
Claudia Röhrig, Guntersblum Tel.: 0175 / 2984001
Susanne Schmitt, Mz.-Finthen, Mz.-Gonsenheim Tel.: 06131 / 473637
Elisabeth Schupp, Mainz, Mz.-Finthen Tel.: 06131 / 473228
Anke Steenbock, Mainz, Mz.-Drais Tel.: 06131 / 496649
Natascha Seyfert, Ebersheim, Mainz Tel.: 06136 / 7605270
Kathrin Stein, Mainz, Mz.-Gonsenheim Tel.: 06144 / 4012929
Ewa Wagner, Mainz, Umgebung Tel.: 06131 / 832083
Barbara Wasik, Mainz, Wörrstadt, Nieder-Olm Tel.: 06732 / 935152
Doreen Weidner, Mainz, Mz.-Gonsenheim Tel.: 06131 / 629910

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstattung

Ausstattung

Unsere geburtshilflichen Abteilungen sind nach modernsten Standards eingerichtet und ausgerüstet. Um Ihnen und Ihrem Kind die Geburt zu erleichtern und so angenehm wie möglich zu gestalten, sind unsere Kreißsäle komfortabel ausgestattet. Auf den nächsten Seiten können Sie sich im Detail informieren. Klicken Sie einfach auf die jeweiligen Bereiche. Ihre Fragen beantworten wir gerne!

 

In der Schwangerschaft

  • Hebammensprechstunde    
  • Individuelle Geburtsplanung             
  • Ernährungsberatung             
  • Geburtsvorbereitungskurse               
  • Akupunktur
  • Im St. Vincenz und Elisabeth Hospital besteht darüber hinaus die Möglichkeit zur Pränatalen Diagnostik und Therapie, inclusive 3D- Ultraschall und Doppler- Untersuchungen, Messung der Nackenfaltendicke (NT Screening), Fruchtwasserentnahmen (Amniocentese) und Blutentnahmen aus der kindlichen Nabelschnur (Chordocentese). Wir beraten sie gerne! 

 

Für die Geburt

  • Geburtsbetten, die für jede Gebärposition verändert werden können
  • Geburtsinseln, bei denen der Partner die Geburt aktiv unterstützen kann
  • Gebärhocker, die eine optimale Geburtsposition erlauben
  • Gebärwanne und eine Badewanne zur körperlichen Entspannung
  • Moderne Regionalanästhesieverfahren (zum Beispiel PDA)
  • Alternative Schmerzlinderung (zum Beispiel Homöopathie, Akupunktur)
  • Alternative Gebärmethoden (zum Beispiel Wassergeburt)
  • Sanfter Kaiserschnitt
  • Romarad für eine angenehme Gebärposition.

Für ernste Fälle sind wir bestens vorbereitet und bieten Ihnen alle Möglichkeiten der modernen Geburtsmedizin:

  • Sauerstoffmessung unter der Geburt
  • 3D-Ultraschall
  • Fetales EKG
  • Stan
  • Überwachungsgeräte für das Neugeborene

 

Bei einer Risikoschwangerschaft

Als Klinik mit peripartalem Schwerpunkt können wir auf alle "Was passiert wenn"-Fragen eine überzeugende Antwort geben. So werden Sie auch kompetent betreut bei:

  • vorzeitigen Wehen
  • mütterlichem Bluthochdruck            
  • mütterlichem Diabetes mellitus      
  • kindlichen Wachstumsschwierigkeiten        
  • Beckenendlage (BEL)             
  • Zwillingsschwangerschaft
  • Zustand nach Kaiserschnitt

 

Für Wöchnerinnen

Auf unserer Wöchnerinnen-Station werden Sie und Ihr Kind sich sicherlich wohlfühlen mit:

  • Komfortzimmer"Rooming in" für Sie und Ihr Baby
  • Neugeboreneninsel mit Stillbereich
  • Bonding
  • Kompetente Stillberatung
  • Wochenbett- und Rückbildungsgymnastik
  • Babymassage und vieles mehr

Das angrenzende Kinderzimmer ist ebenfalls individuell komfortabel ausgestattet. Unsere hauseigene Kinderärztin ist ganztags für Sie und Ihr Kind da.

Auch solche Kinder, die nach der Geburt eine besondere Überwachung und gegebenenfalls Therapie benötigen, können hier in unmittelbarer Nähe ihrer Mutter betreut werden.

Es handelt sich hierbei zum Beispiel um:

  • Neugeborene, bei deren Mutter ein Diabetes mellitus vorlag
  • Neugeborene mit Neugeborenengelbsucht
  • Neugeborene mit Anpassungsstörungen
  • Unter- oder übergewichtige Neugeborene
  • Mehrlinge

Leitung

Prof. Dr. med. Arnd Hönig

Chefarzt, Leitung des Brustzentrums

E-Mail:frauenklinik@​kkmainz.​de

Team

Susanne Melzer

Teamleitung Kreißsaal

Telefon:06131 / 575 1443
E-Mail:s-​melzer@​kkmainz.​de

Kontakt

Telefon:06131 / 575 1440
Telefax:06131 / 575 1436
E-Mail:frauenklinik@​kkmainz.​de

Katholisches Klinikum Mainz

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Telefon:06131 / 575 0
Telefax:06131 / 575 1610
Internet: http://www.kkm-mainz.dehttp://www.kkm-mainz.de